Die HEF

Die Historische Eisenbahn Frankfurt


Foto 01.04.16, 18 53 56

 

Am 26. Oktober 1977 um Punkt 16:04 Uhr, also vor mehr als 35 Jahren,
hat sich die Bundesbahn – wie es in einem Slogan damals hieß – das Rauchen abgewöhnt.

Für das gesamte DB- Netz wurde ein generelles Dampflokverbot ausgesprochen, das erst fünf Jahre später unter restriktiven Auflagen gelockert wurde.

Mit dem 150-jährigen Jubiläum der Bahn fanden dann wieder unter der Regie des Verkehrsmuseums Nürnberg flächendeckend Dampfzugsonderfahrten statt. Einer der Ausgangspunkte war das Rhein-Main-Gebiet, und der Stars der Fahrten war die 01 118 des Vereins Historische Eisenbahn Frankfurt.

 

DSCF0065Aus betriebswirtschaftlichen Gründen hat sich die Deutsche Bahn AG mit Stichtag 1. Januar 2006 nun zum zweiten Mal und wohl endgültig von der Dampfzugnostalgie verabschiedet.

Die Historische Eisenbahn Frankfurt hat es sich daher zur Aufgabe gemacht das Kulturgut Dampflokomotive, das mehrere Epochen lang die Mobilität der Bevölkerung geprägt hat und maßgeblich zur Wirtschaftskraft Deutschlands beigetragen hat, der Nachwelt zu erhalten.

Eine im Schuppen abgestellte Maschine ist für die heutige Generation jedoch nicht mehr als nur ein schwarzes Ungetüm.

Eine Dampflok entwickelt nur dann ihre einzigartige Faszination, wenn sie unter Dampf steht, unverfälscht befeuert wird und sich die Kolben, das Treibgestänge und die Treibräder langsam unter Fauchen und Zischen in Bewegung setzen.