Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge


 

Die Historische Eisenbahn Frankfurt hat es sich zur Aufgabe gemacht das Kulturgut Dampflokomotive, das mehrere Epochen lang die Mobilität der Bevölkerung geprägt hat und maßgeblich zur Wirtschaftskraft Deutschlands beigetragen hat, der Nachwelt zu erhalten.

Eine im Schuppen abgestellte Maschine ist für die heutige Generation jedoch nicht mehr als nur ein schwarzes Ungetüm.

Eine Dampflok entwickelt nur dann ihre einzigartige Faszination, wenn sie unter Dampf steht und sich die Kolben, das Treibgestänge und die Treibräder langsam unter Fauchen und Zischen in Bewegung setzen.

 

 

 

Schnellzugdampflok 01 118

01118-bild

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schnellzuglokomotive 01 118 ist das Kernstück unserer Sammlung und das Rückgrat unserer Sonderfahrten.

Die Maschine wurde 1934 bei Krupp in Essen gebaut und bis 1981 von der Deutschen Reichsbahn unter der Betriebsnummer 01 2118-6 betrieben. Sie blieb von Umbau- und Modernisierungsprogrammmen weitgehend verschont und konnte so ihr ursprüngliches Erscheinungsbild bis zur Übernahme durch die Historische Eisenbahn Frankfurt bewahren

 

Technische Daten der Dampflokomotive 01 118

Bauart: 2´C1´h2
Hersteller: Krupp, Essen
Baujahr: 1934
Kesselüberdruck: 16 bar
Fahrzeugdienstgewicht: 170,6 t
Wasser- u. Kohlevorrat: 34 m³ / 10 t
Höchstgeschwindigkeit vorwärts / rückwärts:  130 / 80 km/h 

Datenblatt


 

Güterzugdampflokomotive 52 4867

Hugh_llewelyn_52_4867_(5902630524)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Güterzug – Dampflokomotive 52 4867 (Maschinenbau und Bahnbedarf A.G., Potsdam – Babelsberg, Fabriknummer 13931) wurde am 10.7.1943 an die Reichsbahndirektion (Rbd) Dresden, Bahnbetriebswerk Komotau, im Rahmen einer Gesamtserie von über 6.000 Lokomotiven der Baureihe 52 geliefert. Die 52 4867 dient uns als zuverlässiges Arbeitspferd für Sonderfahrten und Museumseisenbahnzüge auf der Hafenbahn.

Technische Daten der Dampflokomotive  52 4867

Bauart: 1´E1´h2
Hersteller: Maschinenbau und Bahnbedarf A. G. Potsdam
Baujahr: 1943
Kesselüberdruck: 16 bar
Fahrzeugdienstgewicht: 133,1t
Wasser- u. Kohlevorrat: 30 m³ / 8 t
Höchstgeschwindigkeit vorwärts / rückwärts:  80 / 80 km/h 

 

Datenblatt

 

 


 

Diesellokomotiven V 36 405 und V 36 406

v36x2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Dieselloks der Baureihe V36 ergänzen den Fuhrpark der HEF. V36 406 wird betriebsfähig vorgehalten und befindet sich in Hauptuntersuchung. V36 405 ist nicht betriebsfähig wird als rollfähiges Ausstellungsfahrzeug hergerichtet.

Technische Daten der Diesellokomotiven V36 405 und V36 406

Bauart: C – dh
Hersteller: Mak, Kiel
Baujahr: 1950
Dieselmotorleistung: 360 PS / 265 kW
Fahrzeugdienstgewicht: 42 t
Kraftstoffvorrat: 700 Liter
Höchstgeschwindigkeit vorwärts / rückwärts:  55 / 55 km/h 

 

Datenblatt

 

 


 

Diesel-Kleinlok Köf 322 607

Koef322607-3_HEF_Hafenbahn-Frankfurt_21092008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 2004 setzen wir die Kleinlok 322 607 ein. Die Köf ist Eigentum eines Vereinsmitgliedes und war zwischenzeitlich in Wiesbaden Ost bei InfraServ als Reserve Lok im Einsatz.

Technische Daten der Diesellokomotive  Köf 322 607

Hersteller: Krauss-Maffei München
Baujahr: 1934
Dieselmotorleistung: 128 PS 
Fahrzeugdienstgewicht: 17 t
Höchstgeschwindigkeit vorwärts / rückwärts:  45 / 45 km/h 

 

Datenblatt

 

 

 


 

Diesel-Kleinlok Kö 5712

yannick_schaefle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit geraumer Zeit im Einsatz für die HEF: Kö 5712 nutzen wir zum Verschub der Fahrzeuge im Vereinsgelände und setzen sie regelmäßig bei den Sonderzügen auf der Hafenbahn ein.

Technische Daten der Diesellokomotive  Kö 5712

Bauart: C – dh
Hersteller: Berliner Maschinenbau AG vorm. L. Schwartzkopff
Baujahr: 1940
Dieselmotorleistung: 80 PS / 59 kW
Fahrzeugdienstgewicht: 15 t
Kraftübertragung: mechanisch
Höchstgeschwindigkeit vorwärts / rückwärts:  30 / 30 km/h 

 

Datenblatt

 

 


 

Reisezug- und Güterwagen

 

Unsere Züge bilden wir aus Abteilwagen der Gattung Bm234. Hierzu stehen fünf Wagen mit jeweils 72 Sitzplätzen zur Verfügung. Derzeit erfolgt eine Umlackierung der Fahrzeuge vom bisherigen „HEF-Farbschema“ in silber-blau zu Gunsten der historischen grünen Farbgebung.

 

 

Darüber hinaus setzen wir zur Bewirtschaftung und zum Verkauf von Andenken zwei Dreiachser des Typs 3yg ein – in den Wagen finden sich auch einige Sitzplätze der „Holzklasse“, welche auch gern in Anspruch genommen werden.

Die Stromversorgung dieser Service-Wagen erfolgt über ein Aggregat im Laderaum unseres Gms, Baujahr 1949.