Calendar

Sep
7
Sa
Dampfsonderzug FD Thüringer Land @ Dampfsonderzug FD Thüringer Land
Sep 7 ganztägig


Details zur Sonderfahrt


Die Hinfahrt startet in Frankfurt am Main Südbahnhof kurz nach 7 Uhr. Zuglok ist unsere Dampflok 52 4867. Unterwegszustieg ist dann noch in Offenbach Hbf, Hanau Hbf und Gelnhausen. Seit der Sperrung der Spessartrampe für Dampfzüge im Jahr 2017 müssen wir einen nicht uninteressanten Umweg über die Kinzigtalbahn, Elm und die Sinntalbahn nach Gemünden, wo wir auf der Hin- und der Rückfahrt einen Stopp zum Waserfassen einlegen, nehmen. Von dort geht es wie gewohnt weiter über die Werntalbahn nach Schweinfurt und nach Fahrtrichtungswechsel weiter zum Ziel-bahnhof Meiningen im Thüringer Wald.

Dort hat der Zug rund vier Stunden Aufenthalt; genügend Zeit zum Besuch des dortigen Ausbesserungswerkes der DB AG und an einer geführten Werksbesichtigung im Rahmen der XXV. Meininger Dampfloktage teilzunehmen oder zu einem Bummel auf eigene Faust durch die Theaterstadt Meiningen. Oder Sie nehmen an einem geführten gemütlichen Spaziergang im „südländischen Flair“ unter dem Motto „Wissenswertes und Anekdoti-sches über Meiningen“ teil. Start ist um 14 Uhr bei der Tourist-Information. Dauer: 1 1⁄2 Sunden. Extrakosten: € 4,00. Vom Bahnhof Meiningen bis ins Werk sind es etwa 15 Minuten Fußweg. Eintrittskarten für € 10,00 (Kinder ab 11 Jahre:€ 5,00) werden auf der Hinfahrt im Zug angeboten

Auch in diesem Jahr werden wieder weitere Sonderzüge aus allen Teilen der Republik erwartet. Zahlreiche Gastloks und einige in Meiningen stationierte Maschinen werden unter Dampf stehen. Unsere 52 4867 wird im Werk behandelt und auf der Drehscheibe für die Rückfahrt, die für 16:55 Uhr geplant ist, gedreht.

 

Update (26.06.2019) : Wir fahren mit unserer Dampflok 52 4867 nach Meiningen. 01 118 steht uns im September 2019 leider nicht mehr zur Verfügung. Die Hintergründe sind im Newsletter 99 (Seite 10) nachzulesen.

Zur Reisebeschreibung

 

 

 

Geplante Zuglok:

Dampflok 52 4867
52 4867 Symbolbild

Informationen zur Lok


Fahrpreise


                                                                                                                  

Fahrkarten ab Frankfurt Süd / Offenbach Hbf / Hanau Hbf
(Hin- und Rückfahrt)
Erwachsene 99,00 €
Familienkarte * 247,50 €
Abteilpreis (bis zu 6 Personen)
495,00 €


* Familienkarte
: 2 Erwachsene und 2 Kinder.

  Kinder von 4 bis 14 Jahre erhalten ca. 50 % Ermäßigung. Kinder unter 4 Jahren fahren ohne Anspruch auf einen Sitzplatz frei.

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen der 2. Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Der Zug führt einen Bistrowagen mit einem kleinen Angebot an Speisen und Getränken.

 

Fahrkarten bestellen

 

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.

 


Fahrplan


 

 

Sep
14
Sa
Mit der HEF und dem Rheingold zu den „Hamburg Cruise Days“ @ Hamburg
Sep 14 ganztägig

Details zur Sonderfahrt


Mit der HEF und dem Rheingold zu „Hamburg Cruise Days“

Die 7. Hamburg Cruise Days finden vom 13. bis 15. September 2019 statt. Dutzende illuminierter Gebäude, Brücken und Objekte an der Hafenkante verbinden sich nach und nach zu einem unvergesslichen Gesamtkunstwerk. Schöpfer des „Blue Port Hamburg“ ist der internationale Lichtkünstler Michael Batz. Seine preisgekrönten Lichtprojekte sind europaweit ein Begriff. Ob an Land oder zu Wasser – eine Vielzahl an Highlights erwartet die Besucher. Auf insgesamt vier Kilometern wird dabei entlang der Elbe das Erlebnis Kreuzfahrt gefeiert. Die großen Pötte sind die Stars des Events. In diesem Jahr dabei: AIDAperla, AIDAsol, AIDAvita, Amadea, Costa Mediterranea, EUROPA und EUROPA 2, World Explorer, MSC Preziosa, Mein Schiff 4, sowie die beiden Flusskreuzfahrtschiffe Frédéric Chopin und Sans Souci. Höhepunkt ist die Große Hamburg Cruise Days Parade an den St. Pauli-Landungsbrücken am Samstag ab 21:15 Uhr, wobei die Schiffe in einem Catewalk Richtung Nordsee davon „dampfen“ – und Sie sind mitten drin dabei. Ein großes Feuerwerk rundet das umfangreiche Festival-Programm ab. Unser Zug bringt Sie im rasanten Tempo durch die Nacht wieder nach Hause. Weitergehende Informationen und viele Anregungen für Ihren Aufenthalt in Hamburg erhalten Sie durch Klick auf die zahlreichen Links.

Es gibt unzählige lohnende Möglichkeiten, Hamburg auf eigene Faust zu erkunden. Wir bieten Ihnen auf der Hinfahrt ermäßigte Eintrittskarten zum Besuch der Modellbahnanlage Miniatur Wunderland zum Gruppenpreis von € 14,00 für Erwachsene und von € 7,00 für Kinder an. Beschleunigter Einlass für die Gruppe A ist um 14:00 Uhr und für die Gruppe B um 14:30 Uhr.

Auch eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse ist eine lohnende Sache. Bitte selbst über das Internet buchen. Musical-Veranstalter bieten verbilligte Karten für die Nachmittagsveranstaltungen an. Die ÖPNV-Fahrkarte mit 150 weiteren Vergünstigungen kostet € 10,50 für einen Erwachsenen und € 18,50 für bis zu fünf Personen. Bitte selbst zu Hause am PC ausdrucken oder als App aufs Handy laden (iPhone Version bzw. Android Version).

Sie reisen 1. Klasse im klimatisierten Nostalgiezug der Rheingold GmbH aus Köln bzw. in bequemen Abteilwagen 2. Klasse der HEF nach Hamburg und zurück.

Die Sonderfahrt findet nur beim Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 250 Fahrgästen statt. Stichtag ist der Mittwoch, der 28.08.2019.

Mittagessen:

Verbindliche Essensbestellungen unter Angabe der Sitzplatznummer und der Wagennummer ausschließlich über „buffet@historische-eisenbahn-frankfurt.de“. Die Menüs sind im Zug bar zu zahlen.

Menüs:
15,50€ Rahmgeschnetzeltes mit frischen Pilzen, Spätzle und Salat
4,50€ Fleischkäse heiß im Brötchen, Senf oder Ketchup dabei

Bestellschluss für die Menüs ist der 10.09.19 (15:00 Uhr). Das Servieren der Menüs erfolgt zwischen 10:00 und 13:00 Uhr in Wagen 8. Auf der Rückfahrt werden nur Getränke und Snacks (ohne Vorbestellung) angeboten.

Miniaturwunderland:

Verbindliche Anmeldung zum Besuch des Miniaturwunderlandes (14 EUR p.P.) unter Angabe der Sitzplatznummer und der Wagennummer ausschließlich über „buffet@historische-eisenbahn-frankfurt.de“. Die Eintrittskarten sind im Zug bar zu zahlen.

Wagenreihung:

Die Wagenreihung des Zuges sieht wie folgt aus:
Lokomotive, 8 (Speisewagen), 10, 11, 12 (Getränke und Snacks), 13, 7, 2, 3, 4, 5

Zur Reisebeschreibung

Geplante Zuglok: E-Lok 111 001 vom DB Museum Koblenz
(Hinweis : Aus betriebichen Gründen ist kurzfristig ein Lokwechsel, z.B. auf die Lok 115 114, möglich.)

Buchungsmöglichkeiten


Fahrkarten online bestellen


Achtung:
Familienkarten
und Abteile sind nur über die Tickethotline oder über das DER-Reisebüro buchbar.


TICKET HOTLINE: 0180 6050400
 
DER-Reisebüro
Rossmarkt 12
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 23 27 05

Telefax: 069 92 88 68 927

Email: frankfurt4@der.com
 

Fahrpreise


Fahrpreise
(mit Sitzplatzreservierung)
Preiszone 1
ab Frankfurt Süd, Bad Vilbel, Friedberg, Bad Nauheim, Gießen
Preiszone 2
ab Marburg, Treysa, Kassel-Wilhelmshöhe
Preiszone 3
ab Hannover Hbf, Celle
Dome Car
(Aussichtswagen)
199,00 € 199,00 € (nicht buchbar)
1. Klasse
178,00 € 166,00 € 110,00 €
2. Klasse 140,00 € 134,00 € 80,00 €
2. Klasse – Abteilpreis (bis zu 6 Personen)
700,00 € 670,00 € 400,00 €

Kinder bis 14 Jahre erhalten 50 % Ermäßigung. Reise für Kinder unter 8 Jahre nicht geeignet.

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen in der gebuchten Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 250 Personen

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.


Fahrplan


beantragter Fahrplan für die Hamburgfahrt 2019

Sep
15
So
Sonderfahrt nach Göppingen – fällt leider aus @ (fällt leider aus)
Sep 15 ganztägig
Sonderfahrt nach Göppingen - fällt leider aus @ (fällt leider aus)
Update 2.7.2019 : Diese Fahrt fällt leider aus. Eine Ersatzlok für 01 118 konnte leider nicht kurzfristig organisiert werden.
Sep
29
So
16. Frankfurter Tag der Verkehrsgeschichte @ HEF Gelände
Sep 29 ganztägig

Details zur Sonderfahrt


Am Sonntag, dem 29. September 2019 stellen die Frankfurter Schienenverkehrsfreunde traditionell in Frankfurt alles auf die Gleise bzw. Straße, was an Museumsfahrzeugen noch rollfähig ist und eine Betriebserlaubnis besitzt. Zwischen den Veranstaltungsorten, dem Verkehrsmuseum in Schwanheim, dem Feldbahnmuseum auf dem Rebstockgelände sowie dem Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Eiserner Steg pendeln nach einem Sonderfahrplan Oldtimerbusse und historische V-Straßenbahnen. Ein Museumszug, bespannt mit der Dampflok 52 4867 und einer Diesellokomotive pendelt auf den Strecken Frankfurter Hafenbahn. Es wird ein Kombi-Ticket aufgelegt. Dies berechtigt zum freien Eintritt in die beteiligten beiden Museen und zur Mitfahrt in den Sonderverkehrsmitteln. und haben am Eisernen Steg untereinander Anschluss!
Wer sich in die Zeit des öffentlichen Nahverkehrs der 1950er Jahre zurückversetzen oder die Eisenbahnepoche III „erfahren“ möchte, so wie Oma und Opa damals unterwegs waren, für den ist der Frankfurter Tag der Verkehrsgeschichte am letzten Sonntag im September ein absolutes Muss. Die Fahrpläne der Bahnen und Busse sowie ausführliche Informationen finden Sie auf den Internetauftritten der drei Veranstalter unter: www.Tag-der-Verkehrsgeschichte.de.

Um 10:45 Uhr startet am Haltepunkt Eiserner Steg zudem ein zweieinhalbstündiger, geführter Stadtrundgang durch die Geschichte der Frankfurter Eisenbahngeschichte. Die fachkundige Führung durch den Eisenbahnexperten Bernhard Hager von der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte umreißt die Zeit von 1839 bis zur Gegenwart. Für die Teilnahme an der Führung ist ein Kombiticket erforderlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Dampfsonderzüge 106 und 110 der HEF verkehren bis zum alten Hebelstellwerk der Frankfurter Hafenbahn, heute Museum der HFM. Dort haben Sie über eine halbe Stunde Aufenthalt. In dieser Zeit besteht Gelegenheit zur Besichtigung des Stellwerks mit fachkundiger Erklärung der musealen Technik. Und Sie haben sogar die Möglichkeit, einmal selbst das Ausfahrsignal auf Hp2 zu stellen. Mit den Fahrten 107 und 111 geht es zurück zum Gelände der HEF in der Intzestraße mit der Gelegenheit zum Besuch des Betriebsgeländes der HEF bzw. nach einer Pause dann weiter zur EZB und zum Eiserner Steg (bitte Fahrplan beachten).

Auch dieses Jahr öffnen wir unser Gelände in der Zeit von 10:00 bis 17:30 Uhr für alle Eisenbahninteressierte und ermöglichen Ihnen einen Blick hinter die Kulissen der Tätigkeiten der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V. Auch stellen wir wieder einige Fahrzeuge zur Besichtigung auf unserem Gelände aus. Auf einer unserer Kleinlokomotiven werden Führerstandsmitfahrten durch den „Ratswegtunnel“ und zurück angeboten. Unser Buffet-Team sorgt für das leibliche Wohl unserer Besucher mit kleinen Speisen und Getränken.

Zum Flyer

Geplante Zuglok:

Dampflok 52 4867

Informationen zur Lok


Fahrpreise


Fahrpreise 1)
Rundfahrt 2)

Kombiticket
im Vorverkauf (vvk) leicht verbillig
Erwachsene 7,00 € vvk 12,00 € / 13,00 €
Kinder
3,00 € (6-14 Jahre) vvk 6,00 € / 7,00 €
Familienkarte 4) 17,00 € vvk 27,00 € / 29,00 €

Bitte acht Tage vor dem Fahrttermin den Fahrplan noch einmal im Internet auf eventuell erforderlich gewordene Änderungen aufrufen.

Legende :
1) Die Kombitickets sind erhältlich im Vorverkauf (vvk) im Internet unter www.Tag-der-Verkehrsgeschichte.de und am Veranstaltungstag in allen Sonderverkehrsmitteln des Tages der Verkehrgeschichte sowie in den beteiligten Museen. Fahrkarten, die ausschließlich zur Fahrt im Sonderzug der HEF berechtigen, gibt es ausschließlich im/am Zug.
2) Eiserner Steg – EZB – Intzestraße – Stellwerk IV – Intzestraße – EZB – Eiserner Steg
3) Das Kombiticket berechtigt zum freien Eintritt in die beteiligten Museen, zur Teilnahme an der Stadtführung (s.u.) und zu beliebigen Fahrten in den Sonderverkehrsmitteln in Frankfurt.
4) Zwei Erwachsene und zwei Kinder; Kinder unter 4 bzw. 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Fahrkarten Vorverkauf


Kombitickets können online unter www.Tag-der-Verkehrsgeschichte.de erworben werden.

Tickets für die Fahrten mit unseren Zügen können Sie AUSSCHLIESSLICH direkt beim Schaffner kaufen (also weder Online noch im DER Reisebüro).

Fahrplan


Legende :
*) Fahrtunterbrechung zulässig. Komplette Rundfahrt auch ab/bis EZB möglich
**) Anschluss Oldtimerbus zum Verkehrsmuseum und vom/zum Feldbahnmuseum

Okt
3
Do
BUGA-EXPRESS 2019 nach Heilbronn / Sinsheim @ Sonderzug nach Heilbronn / Sinsheim
Okt 3 ganztägig

Details zur Sonderfahrt


Wir starten wie im Frankfurter Südbahnhof. Zustieg ist dann noch in Darmstadt Hbf, Bensheim und Weinheim (Bergstraße). Über die Main- Neckar-Bahn geht weiter nach Heidelberg (ohne Halt) und anschließend ein kurzes Stück auf der Neckartalbahn über Neckargemünd und das Tal der Elsenz zum ersten Aussteigehalt nach Sinsheim-Museum. Vom Hal- tepunkt sind es nur ein paar Schritte zum Auto- und Technikmuseum. Eine Dreiviertelstunde später erreichen wir unseren Zielbahnhof Heil- bronn. Dort haben Sie ausreichende sechs Stunden Zeit zum Besuch der Stadt und der BUGA. Nachdem die Lok im Eisenbahnmuseum gedreht und behandelt wurde, geht es um halb fünf dann wieder zurück zu Ihren Startbahnhöfen, die wir noch vor 20 Uhr erreichen.
 
 
Was erwartet Sie im Kraichgau ?
 
 
1. Auto & Technik Museum Sinsheim. Gegen Vorlage Ihrer HEF-Fahrkarte ermäßigter Eintritt. Anmeldung nicht erforderlich.

Das absolute Highlight unter den zahlreichen Muse-umsexponaten ist zweifelsohne die original Concorde F-BVFB der Air France. Der Überschalljet ist komplett begehbar! Der Aufstieg führt die Besucher auf bis zu 30 Meter Höhe und ist mit Sicherheit einer der ganz besonderen Höhepunkte des Museumsrundganges. Die Königin der Lüfte wurde im Jahre 2003 in einer spektakulären Transportaktion von Paris nach Sinsheim transpor-tiert und ist seitdem Seite an Seite neben ihrer ehemaligen russischen Konkurrentin, der Tupolev TU-144zu bestaunen. Weitere Highlights: Autos, Lokomotiven und vieles mehr. Der Besuch ist ein absolutes Muss für alle Technikfreaks.Ein ganz besonderes Erlebnis: Ein 3D-Film im IMAX-Kino. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Restaurants gesorgt.

2. Besuch der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Überraschend vielfältig. 2019 können die Gäste der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 eine ungewöhnliche Garten-und Stadtausstellung in Heilbronn genießen. Auf 40 Hektar innenstadtnaher Fläche und am Neckar präsentieren sich ihnen in der Gartenausstellung außergewöhnliche Gärten, Highlights aus Kunst, Musik, Tanz und Sport und Wissensangebote zu Themen rund um Garten, Gesundheit, Stadt und Mobilität. Ein neu gebautes, von Bewohnern, Architekten, Investoren, der Stadt und der BUGA Heilbronn 2019 mit Engagement entwickeltes Stadtquartier.
Die Tageskarteberechtigt am BUGA-Besuchstagganztägig zur kostenlosen Nutzung aller Verbundverkehrsmittel in HNV. Sie kostet im OnlineShop für Erwachsene € 23, Senioren € 21, Junge Erwachsene € 8,-und Kinder bis 15 J. € 0. Auf dem Voucher muss vor der ersten Nutzung lediglich das Datum des Besuchstages eingetragen werden.Laden Sie sich den Geländeplan herunter.

3. Besuch “experimenta” – Das Science Center

Deutschlands größtes Science Center überrascht mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Angeboten und steht in besonderer Weise für Experimentierfreude, Wissen und Innovation. Ein spektakulärer Neubau aus Glas und Stahl ergänzt das bisherige Domizil im historischen Hagenbucher Speicher, der komplett erneuert wurde. In den Entdeckerwelten begeistern vier Ausstellungsebenen mit zahlreichen Mitmachstationen. Hier entdecken wir unsere Welt immer wieder aufs Neue! Sehenswert! Eintritt: Erwachsene € 11: Kinder bis 18 Jahre: € 5.

4. Besuch des Süddeutschen Eisenbahnmuseums SEH (ehemaliges Bw Heilbronn). Ermäßigter Eintritt. Anmeldung nicht erforderlich.

Die ca. 20 aktiven Mitglieder des Süddeutschen Eisenbahnmuseums restaurieren Dampf- und Diesellokomotiven sowie Wagenmaterial aus der Zeit von 1895 bis in die fünfziger Jahre. Nebenbei wird auch am Ringlokschuppen von 1893 gearbeitet. Dieser ist der letzte im Originalzustand erhaltene Ringlokschuppen aus der Zeit der Königlich Württembergischen Staatseisenbahn. Im Heilbronner Museum können mittlerweile ca. 20 restaurierte Lokomotiven unterschiedlicher Epochen und Bauarten besichtigt werden. Daneben befinden sich derzeit ca. 10 Fahrzeuge in der Aufarbeitungsphase. Neben den betriebsbereiten Lokomotiven macht gerade die anschauliche Aufarbeitung von historischen Eisenbahnfahrzeugen das besondere Flair des Museums aus. Ersatzteile, Werkzeuge und Ölkannen stehen bereit. Im Lokschuppen liegt der Geruch von Rauch und heißem Öl, eine Atmosphäre wie zur Dampflokzeit.

5. Heilbronn Erkundung auf eigene Faust. Heilbronn am Neckar mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und ausgefallenen Restaurants ist alleine einen Besuch wert.

Bereits 1146 wird Heilbronn als „Portus“, als ein am Fluss gelegener Handelsplatz bezeichnet. Mit dem kaiserlichen Dekret von 1333, das Heilbronn das Recht verlieh, den Neckar an die Stadt heranzuführen, war der Aufschwung nicht mehr aufzuhalten. Heute besitzt Heilbronn den achtgrößten Binnenhafen Deutschlands und gilt damit als die „Haupt-stadt des Neckars“. Entdecken kann man Heilbronn und seine Umgebung auch vom Fluss aus, entweder rasant mit dem Speedboot oder gemütlich mit dem Tretboot.
 
 
Zur Reisebeschreibung

Geplante Zuglok:

Dampflok 52 4867

Informationen zur Lok

Buchungsmöglichkeiten


Fahrkarten online bestellen


Achtung:
Familienkarten
und Abteile sind nur über die Tickethotline oder über das DER-Reisebüro buchbar.


TICKET HOTLINE: 0180 6050400
 
DER-Reisebüro
Rossmarkt 12
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 23 27 05

Telefax: 069 92 88 68 927

Email: frankfurt4@der.com
 

Fahrpreise


Fahrpreise Sinsheim / Heilbronn 2019

 

* Familienkarte: 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Kinder von 4 bis 14 Jahre erhalten ca. 50 % Ermäßigung. Kinder unter 4 Jahren fahren ohne Anspruch auf einen Sitzplatz frei.

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen der 2. Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Der Zug führt einen Bistrowagen mit einem kleinen Angebot an Speisen und Getränken.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.


Fahrplan


Fahrplan Sinsheim / Heilbronn 2019

 

Okt
12
Sa
Sonderzug nach Miltenberg mit V36 406 @ Miltenberg
Okt 12 ganztägig

Details zur Sonderfahrt


Malerisch eingebettet zwischen den Hügeln von Spessart und Odenwald ist Miltenberg offizieller „Bayerischer Genussort“ und mit seinem mittelalterlichen Fachwerk erleben Sie hautnah Gegenwart und Geschichte pur. Reisen Sie mit uns gemächlich im Ambiente einer längst vergangenen Epoche durch drei Bundesländer über Hanau Hbf und Aschaffenburg Hbf nach Unterfranken. Nachdem uns der Main unterwegs schon mehrmals begegnet ist, folgen wir nun auf dem restlichen Teilstück abwechselnd dem rechten und linken Ufer des Mains durch malerische Täler und vorbei an so romantischen Orten wie Obernburg, WörthundKlingen-berg biszu unserem Zielbahnhof Miltenberg, der „Perle des Mains“. Nach etwa fünf Stunden Aufenthaltgeht es am frühen Nachmittag auf gleichem Weg wieder zurück.

Wir haben für Sie ein zünftiges Besuchsprogramm vorbereitet. Erlebnisbesichtigung der Brauerei FAUST (die Besichtigung ist nicht barierefrei) in Verbindung mit einem geführten Stadtrundgang. Extrakosten zusammen 10 Euro (Anmeldung nur zusammen mit der Buchung der Fahrt möglich).


Zur Reisebeschreibung

Geplante Zuglok:

V36 406

 
Informationen zur Lok

Buchungsmöglichkeiten


Fahrkarten online bestellen


Achtung:
Familienkarten
und Abteile sind nur über die Tickethotline oder über das DER-Reisebüro buchbar.


TICKET HOTLINE: 0180 6050400
 
DER-Reisebüro
Rossmarkt 12
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 23 27 05

Telefax: 069 92 88 68 927

Email: frankfurt4@der.com
 

Fahrpreise


 

Rückfahrkarten
(mit Sitzplatzreservierung)
ab/bis Frankfurt oder Hanau ab/bis Aschaffenburg
Erwachsene 44,00 € 29,00 €
Kinder (6 bis 14 Jahre)
22,00 € 14,50 €
Familienkarte * 110,00 € 72,50 €
Abteilpreis (bis zu 6 Personen)
220,00 € 145,00 €

 

* Familienkarte: 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Kinder von 4 bis 14 Jahre erhalten ca. 50 % Ermäßigung. Kinder unter 4 Jahren fahren ohne Anspruch auf einen Sitzplatz frei.

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen der 2. Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Der Zug führt einen Bistrowagen mit einem kleinen Angebot an Speisen und Getränken.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.


Fahrplan


Fahrplan Miltenberg 2019

 

Okt
19
Sa
D EDELSTEINLAND nach Idar-Oberstein @ Sonderzug nach Idar Oberstein
Okt 19 ganztägig

Details zur Sonderfahrt


Idar-Oberstein stand schon lange als Ziel einer Sonderfahrt auf unserem Zettel. Jetzt im Spätherbst 2019 ist es so weit. Die Edelsteinstadt an der Nahe lädt zu einem Besuch zum Entspannen und Staunen ein. Unsere Tour führt uns mit Zwischenstopps in Rüsselsheim und MZ Mombach zunächst nach Bingen. Hier machen wir Kopf und weiter geht es Tender voraus über Münster am Stein mit seinem einzigartigen Rotenfels zum Zielbahnhof. Abends nehmen wir dann den direkten Wege über Bad Kreuznach – Gensingen.

Mindestteilnehmerzahl: 185 Personen

Unsere Tipps für Ihren Aufenthalt in Idar-Oberstein

  • Zur Geschichte der Region: Im Erdzeitalter des Perm ging es in der Region heiß her. Gewaltige Lavaströme bahnten sich ihren Weg an die Oberfläche. In diesen entstanden mit Gasen gefüllte Blasen. In diesen bildeten sich im Abkühlungsprozess Mineralien. Es wuchsen Quarze, Amethyste, Bergkristalle, Jaspis, Carneole und die berühmten vielgestaltigen Achate. Sie bilden die Basis der einzigartigen Edelsteinindustrie. Der Edelsteinabbau und die Weiterverarbeitung reichen bis ins Hochmittelalter. Immer auf der Suche nach Edelsteinen. Zahlreiche Drusen mit Amethysten und anderen Quarzen sind im Gestein auch heute noch sichtbar. Kaum vorstellbar, doch gerade die heute so faszinierenden Drusen galten zur Zeit des aktiven Edelsteinabbaus als minderwertig und landeten auf der Abraumhalde der Minen. Etwa 1520 wurde die erste Schleiferei errichtet. Zunächst wurden ausschließlich heimische Funde verarbeitet. Aufgrund der begrenzten Ressourcen entwickelte sich eine wirkliche Industrie erst im 19. Jahrhundert, nachdem ein großes Achatvorkommen in Brasilien entdeckt und ins heutige EdelSteinLand exportiert wurde. Um 1870 erreichten die Bachschleifenbetriebe ihren Höhepunkt. Die Faszination und die Mystik edler Steine sind wohl an keinem Ort der Welt so gegenwärtig, wie im EdelSteinLand. Kommen Sie und erleben Sie es selbst.
  • Hoch über den Häusern von Oberstein erhebt sich die Felsenkirche, hineingebaut in eine natürliche Felsnische. Wyrich IV. von Daun-Oberstein ließ sie 1482-1484 errichten. Hinter ihr ragt die Felswand steil empor, unter ihr schmiegen sich die Häuser von Oberstein an den Hang. Dank ihrer exponierten Lage ist die Kirche zum Wahrzeichen der Stadt geworden. Die Kirche ist nur durch einen in den Felsen geschlagenen Tunnel (1981) zu erreichen. Die größte Kostbarkeit ist der mitteralterliche Flügelaltar. Er wurde um 1400 von einem unbekannten Meister, dem „Meister der Mainzer Verspottung“, erschaffen. Die Kirche bleibt bis Ende 2020 geschlossen, da der Felsen umfangreich saniert werden muss.
  • Das Deutsche Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein, Hauptstraße 118 zeigt auf drei Etagen einer stilvoll restaurierten Gründerzeitvilla alle Edelsteinarten der Welt mit mehr als 10.000 Exponaten. Neben funkelnden Edelsteinen und Diamanten ziehen auch kunstvoll gearbeitete Gravuren und Skulpturen sowie ausgesuchte Mineralien den Betrachter in ihren Bann. Im Gewölbekeller des Museums werden – zum Teil in Kooperation mit anderen bedeutenden Museen – regelmäßig Sonderausstellungen mit Spezialthemen aus dem Edelsteinbereich durchgeführt. Die Besucher, interessierte Laien wie auch Fachleute, sind von der Vielfalt und Qualität der Exponate immer wieder beeindruckt, repräsentieren sie doch die weltweite Einzigartigkeit der Edelsteinregion Idar-Oberstein. Eintritt: € 7,00; Schüler, Gruppen Ermäßigung.
  • Edelsteinminen im Steinkaulenberg : Im Stäbel. Wie in eine Märchenwelt versetzt fühlt man sich in diesem einzigen in Europa für Besucher zugänglichen Edelsteinstollen. Nicht nur einmalig schöne Achate, sondern auch glitzernde Bergkristalle, Amethyste, Rauchquarze, Kalkspat sind hier zu bestaunen. Außerdem findet sich dort: Edelsteincamp, Schürffelder, geologischer Lehrpfad. Wir haben einen Bus gechartert. Er bringt Sie zur 6 km entfernten Edelsteinmine und wieder zurück. Die zusätzlichen Kosten betragen für den Bustransfer inkl. Eintritt mit Führung pro Erwachsenen € 13,00; Kinder € 7,00. Verbindliche Anmeldung unter mailto:buffet@Historische-Eisenbahn- Frankfurt.de unter Angabe Ihrer Anschrift, der Wagen- und der Sitzplatznummer bis spätestens 12. Oktober 2019. Bezahlung bei Erhalt des Vouchers im Zug. Mindestteilnehmer: 30 Personen.
  • Die Historische Weiherschleife. Seit dem 15. Jahrhundert wurden die heimischen Edelsteinvorkommen in sogenannten Schleifmühlen verarbeitet. Am Idarbach allein gab es 56 Schleifen. In den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurden die Bachschleifen nacheinander stillgelegt. Sie waren schon nach kurzer Zeit aus dem Landschaftsbild verschwunden. Die Kallwiesweiherschleife blieb mit Unterbrechungen bis 1945 in Betrieb. Nach erneuter Renovierung und teilweise Erneuerung in den Jahren 1996/97 ist sie wieder für Besichtigungen geöffnet. Sie ist die letzte mit Wasserrad angetriebene Achatschleifmühle am Idarbach. An ihr demonstrieren fachkundigen Fremdenführer den Besuchern live die Verarbeitungsweisen früherer Jahrhunderte. Neu in der „Historischen Weiherschleife“ ist eine Multimedia-Schau unter dem Motto „Das Geheimnis der Edelsteine“. Spektakulär, modern und informativ. Ergänzt wurde die Ausstellung durch einen Mineralienraum, der insbesondere den esoterischen Bereich abdeckt. Ein Restaurant ist angegliedert. Eintritt: Erwachsene € 7,00; Gruppen, Kinder, Senioren Ermäßigung
  • Idar und Oberstein : Spießbraten aus Idar kontra Spießbraten aus Oberstein.
    So wie der Gang durch die Altstadt, über den Marktplatz, ins Museum oder zum ältesten Fachwerkhaus der Stadt, dem 1420 erbauten „Haus am Gebück“, gehört zu einem Besuch in Idar-Oberstein eine ganz besondere kulinarische Köstlichkeit: der Spießbraten. Die Kunst, einen saftigen Spießbraten auf einem Schwenkgrill über offenem Buchenfeuer zuzubereiten, brachten die einst nach Brasilien ausgewanderten Edelsteinsucher mit nach Hause. Seither ist der Spießbraten Nationalgericht und nur wer ihn gekostet hat, war wirklich in der Edelsteinstadt an der Nahe. Entdecken Sie die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Zubereitungsarten in Idar und in Oberstein. Das Original gibt es praktisch in jeder Gaststätte mit guter Küche beidseits der Nahe.


Zur Reisebeschreibung

Geplante Zuglok:

Dampflok 52 4867

Informationen zur Lok

Buchungsmöglichkeiten


Fahrkarten online bestellen


Achtung:
Familienkarten
und Abteile sind nur über die Tickethotline oder über das DER-Reisebüro buchbar.


TICKET HOTLINE: 0180 6050400
 
DER-Reisebüro
Rossmarkt 12
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 23 27 05

Telefax: 069 92 88 68 927

Email: frankfurt4@der.com
 

Fahrpreise


 

Fahrpreise
Rückfahrkarte ab/bis Frankfurt Süd Rückfahrkarte ab/bis Rüsselsheim Rückfahrkarte ab/bis MZ Mombach
2. Klasse 64,00 € 64,00 € 58,00 €
Familienkarte 2. Klasse
160,00 € 160,00 € 145,00 €
Abteilpreis (bis zu 6 Personen) 320,00 € 320,00 € 290,00 €

 

* Familienkarte: 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Kinder von 4 bis 14 Jahre erhalten ca. 50 % Ermäßigung. Kinder unter 4 Jahren fahren ohne Anspruch auf einen Sitzplatz frei.

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen der 2. Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Der Zug führt einen Bistrowagen mit einem kleinen Angebot an Speisen und Getränken.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.


Fahrplan


vorlaeufiger Fahrplan Idar-Oberstein 2019

 

Nov
30
Sa
Dampfsonderzug „Der Michelstädter“ – Zusatzzug @ Dampfsonderzug zum Weihnachtsmarkt Michelstadt
Nov 30 ganztägig


Details zur Sonderfahrt


Auf Grund der starken Nachfrage haben wir für Samstag, dem 30. November 2019 für Sie diese Zusatzfahrt eingelegt!

Wir starten am Frankfurter Südbahnhof. Von hier geht es nur unterbrochen durch einige Betriebshalte mit Zugkreuzungen nonstop über die Odenwaldbahn nach Michelstadt. Dort haben Sie über dreieinhalb Stunden Zeit zum Besuch des traditionellen Weihnachtsmarkts. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit geht es dann auf gleichem Weg zurück. Zuglok wird die vereinseigene schwere Güterzuglokomotive 52 4867 sein. Sie nehmen Platz in unseren Nostalgie-Reisezugwagen mit bequemen 6er-Abteilen oder Sie stimmen sich ein bzw. lassen den Tag bei einer Tasse Glühwein in unserem mitgeführten Bistrowagen ausklingen.

 

Der Michelstädter Weihnachtsmarkt:

Schon von weitem zieht der Duft von gebrannten Mandeln, Weihnachtsbäckereien und Heißgetränken die Besucher in seinen Bann. Über 110 Verkaufshäuschen in besonders schöner Holzbauweise um das weltbekannte historische Fachwerk-Rathaus aus dem Jahre 1484, stimmen auf die Vorweihnachtszeit ein. Vielseitig ist das Angebot mit schönen Dingen, die als Geschenk- und Weihnachtsbedarf zum Schauen und Kaufen einladen. Auch für das leibliche Wohl der vielen Marktbesucher aus nah und fern ist bestens gesorgt. Der Ausschank von Heißgetränken jeder Art erfolgt in Keramikbechern, deren Motive jährlich wechselnd eine bleibende Erinnerung an den Besuch darstellen. Sehenswert: die Weihnachtskrippe mit lebensgroßer Darstellung der Weihnachtsgeschichte im Hof der historischen Kellerei und die weithin sichtbare Weihnachtspyramide mit ca. 7 m Höhe und Motiven aus dem Erzgebirge. Lebensgroße Nussknackerfiguren sind Marktsymbole und zugleich Orientierung innerhalb des weitläufigen Bereiches.


Zur Reisebeschreibung

Geplante Zuglok:

Dampflok 52 4867

Informationen zur Lok

Buchungsmöglichkeiten


Fahrkarten online bestellen


Achtung:
Familienkarten
und Abteile sind nur über die Tickethotline oder über das DER-Reisebüro buchbar.


TICKET HOTLINE: 0180 6050400
 
DER-Reisebüro
Rossmarkt 12
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 23 27 05

Telefax: 069 92 88 68 927

Email: frankfurt4@der.com
 


Fahrpreise


Fahrkarten ab Frankfurt Süd
(Hin- und Rückfahrt)
Erwachsene 46,00 €
Familienkarte * 115,00 €
Abteilpreis (bis zu 6 Personen)
230,00 €


* Familienkarte
: 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Kinder von 4 bis 14 Jahre erhalten ca. 50 % Ermäßigung. Kinder unter
4 Jahren fahren ohne Anspruch auf einen Sitzplatz frei.

 

Leistungen: Fahrt im Sonderzug auf reservierten Plätzen der 2. Wagenklasse, HE-Reiseleitung. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Der Zug führt einen Bistrowagen mit einem kleinen Angebot an Speisen und Getränken.

 

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts-, Beförderungs-, Tarif- und Sicherheitsbedingungen.

 


Fahrplan


Fahrplan Zusatzzug Michelstadt 2019

 

 

Dez
7
Sa
Sonderfahrt zum Weihnachtsmarkt in Erfurt – fällt leider aus @ (fällt leider aus)
Dez 7 ganztägig
Sonderfahrt zum Weihnachtsmarkt in Erfurt - fällt leider aus @ (fällt leider aus)

Update 11.8.2019 : Diese Fahrt fällt leider aus.

Dez
8
So
Vorankündigung : Sonderfahrt zum Weihnachtsmarkt in Nürnberg @ Sonderzug nach Nürnberg
Dez 8 ganztägig
Vorankündigung : Sonderfahrt zum Weihnachtsmarkt in Nürnberg @ Sonderzug nach Nürnberg

Details zur Sonderfahrt


Update 11.8.2019: Die ursprüngliche Planung (Einsatz vom Koblenzer TEE Rheingold) mußte leider abgesagt werden.

Momentan wird geprüft mit den vereinseigenen 2. Klasse Wagen nach Nürnberg zum Weihnachtsmarkt zu fahren.

Dez
29
So
Vorankündigung: Sonderzug zum Weihnachtsmarkt in Limburg (mit Zwischenfahrt nach Weilburg) @ Sonderzug nach Limburg
Dez 29 ganztägig
Vorankündigung: Sonderzug zum Weihnachtsmarkt in Limburg (mit Zwischenfahrt nach Weilburg) @ Sonderzug nach Limburg

Details zur Sonderfahrt


Für alle, die von Weihnachten nicht genug bekommen können, bietet sich eine letzte Chance: Im Dampfsonderzug geht es von Frankfurt nach Limburg zum dortigen Weihnachtsmarkt, der tatsächlich noch immer seine Pforten geöffnet hält. Bekannt ist die Stadt durch den spätromanischen Dom St. Georg. Gezogen wird der historische Dampfzug von unserem „treuen Arbeitspferd“, der Güterzuglokomotive 52 4867. Geplant ist eine Zwischenfahrt nach Weilburg. Details zur Fahrt werden zeitnah nachgeliefert.