«

Arbeiten an den Dieselloks (16.05.2020)

Trotz Coronakrise gehen die Arbeiten bei der HEF, wenn auch nur im kleinen Umfang und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, weiter. Über die Arbeiten am Kessel der 52 4867 wurde bereits ausführlich berichtet. Am Samstag, den 16.05.2020, ging es mit den Arbeiten weiter. Unter anderem wurde wieder am Austausch maroder Stehbolzen gearbeitet.

Dann wurde für die museale V36 405 ein weiterer Heizhahn für die rückwärtige Führerstands-Seite anbaufertig aufgearbeitet. Ferner erhielten wir von einem befreundeten Verein eine Druckluftpfeife, die der Vervollständigung des Führerhausdaches dient. Hier müssen aber erst noch Übergangsstücke für den Anschluss besorgt werden. Selbst in Details wird die nur museale V36 405 immer vollständiger. Zudem wurden Türen und Klappen am Motorvorbau teilweise wieder gangbar gemacht.

Für die anstehenden Wagenfristen wurden Vorbereitungen getroffen und schon die passenden, zu tauschenden Bremsklötze an den Wagen parat gelegt.

An der Köf 322 607-3 erhielt eine in die Jahre gekommene Führerstandstür von innen nach dem Entrosten und Grundieren einen zweiten Deckanstrich (siehe Foto).

Auf dem Gelände wurde ein sogenannter „Fasson-Schnitt“ beim Bewuchs durchgeführt.

Wolfgang Rotzler (ÖBL)